Weitere Gebrauchsinformationen der Varianten von zink

ATC CODE: A12CB06

Was ist Zink-POS® 3,2 mg und wofür wird es angewendet?

Wirkungsweise:

Zink-POS® 3,2 mg ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel.

Anwendungsgebiet:

Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Zink-POS® 3,2 mg beachten?

Zink-POS® 3,2 mg darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zinkorotat oder einen der sonstigen Bestandteile von Zink-POS® 3,2 mg sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Zink-POS® 3,2 mg einnehmen. Bei längerfristiger Anwendung von Zink in hoher Dosierung sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.

Einnahme von Zink-POS® 3,2 mg zusammen mit anderen Arzneimitteln:

Zink reduziert die Resorption von Tetracyclinen durch Chelatbildung: aus diesem Grund sollte zwischen der Einnahme der beiden Medikamente ein zeitlicher Abstand von 4 Stunden eingehalten werden.

Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS), Dimercaptobernsteinsäure (DMSA) oder Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA) können die Zinkresorption reduzieren oder die Ausscheidung steigern.

Zink inhibiert die Resorption von Ofloxacin und anderen Chinolonen (z. B. Norfloxacin, Ciprofloxacin). Phosphate, Eisen-, Kupfer- und Calciumsalze reduzieren die Resorption von Zink.

Hohe Zinkmengen können die Aufnahme und Speicherung von Eisen reduzieren.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Einnahme von Zink-POS® 3,2 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nahrungsmittel mit hohem Gehalt an Phytinsäure (z. B. Vollkornbrot, Bohnenkeimlinge und Mais) reduzieren die ZinkResorption und sollten nach einer Zinkeinnahme vermieden werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Für die Anwendung von Zink-POS® 3,2 mg bestehen keine Einschränkungen während Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie ist Zink-POS® 3,2 mg einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Kinder über 12 Jahre, Jugendliche und Erwachsene

nehmen 3mal täglich 1-2 Tabletten Zink-POS® 3,2 mg; zur Dauerbehandlung 1-3mal täglich 1 Tablette Zink-POS® 3,2 mg.

Kinder von 4 bis 11 Jahren

nehmen 2-4mal täglich 1 Tablette; zur Dauerbehandlung 1-2mal täglich 1 Tablette. Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zink-POS® 3,2 mg zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Zink-POS® 3,2 mg eingenommen haben, als Sie sollten:

Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen.

Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig : mehr als 1 Behandelter von

10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Es können Magenbeschwerden und/oder Durchfall sowie allergische Reaktionen auftreten (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Zink-POS® 3,2 mg kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Zink-POS® 3,2 mg aufzubewahren?

Bewahren Sie diese Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nicht über 30 °C lagern.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Zink-POS® 3,2 mg enthält:

Der Wirkstoff ist Zinkorotat x 2 H2O

1 magensaftresistente Tablette enthält

20 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 3,2 mg Zink)

Die sonstigen Bestandteile sind:

Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5); Maisstärke; Mannitol (Ph.Eur.); CalciumhydrogenphosphatDihydrat; Mikr. Cellulose; Copovidon; Crospovidon; Magnesiumstearat (Ph.Eur.); Methacrylsäure-Methylmetacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.); Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.); Talkum; Triethylcitrat.

Wie Zink-POS® 3,2 mg aussieht und Inhalt der Packung:

Zink-POS® 3,2 mg sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind.

Zink-POS® 3,2 mg ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:

20 magensaftresistente Tabletten

50 magensaftresistente Tabletten

100 magensaftresistente Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

URSAPHARM

Industriestraße

66129 Saarbrücken

Tel.: 06805/92 92 -0

Fax: 06805/92 92 -88

Internet: www.ursapharm.de

E-Mail: info@ursapharm.de

Hersteller:
URSAPHARM

 

Preisvergleich - Zink-POS® 3,2 mg

Zink-POS® 3,2 mg Preisvergleich

Für den Kauf empfehlen wir Ihnen den Apothekenpreisvergleich Sparmedo.de. Dort werden die Preise von über 70 zertifizierten Versandapotheken verglichen, wodurch Zink-POS® 3,2 mg günstig bestellt werden kann.

Preise vergleichen
Auf dieser Seite finden Sie Gebrauchsinformationen für medizinische Produkte und Medikamente. Die Informationen stammen von den Produktherstellern selbst – wir haben sie lediglich zusammengetragen. Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arzt ersetzen.