ATC CODE: G02CX

Bestandteile und Anwendungsbereich

Bestandteile

Aqua, Benzyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Cetyl Palmitate, Lactic Acid, Octyldodecanol, Polysorbate 60, Sodium Lactate, Sorbitan Stearate.

Vagisan FeuchtCreme ist frei von Duftstoffen.

Anwendungsbereich

Zur Anwendung bei Beschwerden durch Trockenheit in der Scheide und im äußeren Intimbereich (Trockenheitsgefühl, Brennen, Juckreiz, leichte Verletzungen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, z.B. bei Östrogenmangel in den Wechseljahren). Vagisan FeuchtCreme kann auch angewendet werden, um den Geschlechtsverkehr zu erleichtern.

Produktinformationen

Bei Vagisan FeuchtCreme handelt es sich um eine weiße, geschmeidige Creme, die für die Anwendung bei dem Beschwerdebild der Scheidentrockenheit entwickelt worden ist. Vagisan FeuchtCreme ist frei von Hormonen (Östrogenen) und kann deshalb auch zusammen mit einer Hormonersatztherapie oder im Wechsel mit Hormon-(Östrogen-)haltigen Vaginalcremes oder Vaginalzäpfchen angewandt werden. Durch den Zusatz von Milchsäure ist die Creme auf einen pH-Wert von 4,5 eingestellt – damit unterstützt Vagisan FeuchtCreme die Erhaltung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide.

Zwei Effekte tragen dazu bei, dass Vagisan FeuchtCreme die Beschwerden bei Scheidentrockenheit lindert:

  • Die Creme hat einen hohen Wassergehalt, dadurch wird der Haut im Bereich der Scheide und des äußeren Intimbereichs Feuchtigkeit zugeführt.
  • Pflegende Lipide (Fette) halten die Haut geschmeidig.

Die regelmäßige Anwendung von Vagisan FeuchtCreme kann dazu beitragen, Reizungen und Entzündungen in der Scheide und im äußeren Intimbereich vorzubeugen.

Die Creme kann bei Scheidentrockenheit vor dem Geschlechtsverkehr angewandt werden.

Ist eine Schwangerschaft erwünscht, bestehen gegen die Anwendung von Vagisan FeuchtCreme bei Scheidentrockenheit keine Einwände, da die Beweglichkeit der Spermien (männliche Samen) nicht beeinträchtigt wird.

Was Sie über das Beschwerdebild der „Scheidentrockenheit“ wissen sollten

Die Symptome der Scheidentrockenheit können die Lebensqualität der betroffenen Frauen stark beeinträchtigen. Das Empfinden von Trockenheit wird häufig begleitet von weiteren Beschwerden, wie Jucken, Brennen, leichten Verletzungen und Schmerzen im Bereich der Scheide, des Scheideneingangs und im äußeren Intimbereich. Vielfach ist durch diese Beschwerden auch der Geschlechtsverkehr schmerzhaft.

Besonders betroffen sind Frauen in den Wechseljahren (manchmal bereits ab dem 40. Lebensjahr beginnend) und in den Jahren danach. In diesen Fällen ist die Trockenheit im Intimbereich bedingt durch eine abnehmende Produktion von Sexualhormonen (u. a. Östrogen). In der Scheide wird weniger Scheidenflüssigkeit produziert, die Haut wird dünner und verletzlicher. Es handelt sich um ganz normale Vorgänge, die dennoch erhebliche Beschwerden mit sich bringen können.

Auch nach Operationen an der Gebärmutter oder an den Eierstöcken, während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie unter der Einnahme der „Pille“ können Hormonmangel, Hormonschwankungen oder -verschiebungen zu dem Beschwerdebild der Scheidentrockenheit führen.

Darüber hinaus können manche Stoffwechsel-Erkrankungen (wie z.B. Diabetes), Medikamente, eine Bestrahlungsbehandlung bei Tumorerkrankungen und auch Stress mit Trockenheit im inneren und äußeren Intimbereich verbunden sein.

Anwendung von Vagisan FeuchtCreme

Vagisan FeuchtCreme ist zur Anwendung in der Scheide und auf der Haut des äußeren Intimbereichs bestimmt. Vagisan FeuchtCreme kann mit und ohne Applikator angewendet werden. Die Packungsgröße 50 g enthält einen Applikator.

Bei Beschwerden im Scheideneingang und im äußeren Intimbereich wird die Creme je nach Bedarf, auch mehrfach täglich, mit einem sauberen Finger aufgetragen und verteilt; dafür reicht ein Cremestrang von ca. 0,5cm Länge aus. Eine geringe Menge Creme kann im Bereich des Scheideneingangs auch aufgetragen werden, um das Einführen des Applikators zu erleichtern.

Mit Hilfe des Applikators kann Vagisan FeuchtCreme in die Scheide eingeführt werden. Dazu den Applikator bis zur Hälfte befüllen (ca. 2,5g Creme, siehe auch „Anwendungshinweise“). Die Anwendung sollte täglich – vorzugsweise abends vor dem Schlafengehen (ggf. Slipeinlage verwenden) – durchgeführt werden. Nach Besserung der Beschwerden kann die Anwendungshäufigkeit nach Bedarf herabgesetzt werden.

Auch vor dem Geschlechtsverkehr oder während der Menstruation ist die Anwendung der Creme möglich.

Vagisan FeuchtCreme kann bei guter Verträglichkeit auch über längere Zeit angewendet werden, ebenso während der Schwangerschaft (ohne Applikator; s. Hinweise für die Anwendung während der Schwangerschaft) und in der Stillzeit.

Hinweise für die Anwendung mit Applikator

Die Packungsgröße 50g enthält einen Applikator.

  • Applikatorstößel lockern, damit er im Applikatorrohr beweglich ist
  • Tubenöffnung nach oben halten, Applikator auf die Tubenöffnung aufstecken
  • Applikatorrohr durch leichten, gleichmäßigen Druck auf die Tube bis zur Hälfte mit Creme befüllen (ca. 2,5g Creme)
  • Applikator von der Tube abziehen
  • Das Einführen des Applikators in die Scheide kann im Liegen (in Rückenlage) oder im Stehen (wie beim Einführen eines Tampons) erfolgen. Dabei wird der Applikator vorsichtig möglichst tief in die Scheide eingeführt; durch Druck auf den Stößel wird der Applikator entleert und die Creme in die Scheide eingebracht (siehe Abbildung).
  • Nach der Anwendung den Applikator auf folgende Weise reinigen: Das kugelförmige Ende des Applikatorstößels kräftig auf eine feste Unterlage drücken. Dadurch trennt sich der Stößel vom Applikatorrohr. Dann Stößel und Applikatorrohr getrennt mit warmem Wasser reinigen.

Einführen des Applikators in die Scheide

Die Packungsgröße 50 g enthält einen Applikator.

Vagisan FeuchtCreme

Hinweise für die Anwendung während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sollte zum Einbringen der Creme in die Scheide aus Sicherheitsgründen nicht der Applikator verwendet werden. Stattdessen kann ein Cremestrang von ca. 2 cm mit einem sauberen Finger in die Scheide eingeführt werden.

Hinweise für die Anwendung zusammen mit Kondomen

Die Creme kann bei Scheidentrockenheit vor dem Geschlechtsverkehr angewendet werden. Die Reißfestigkeit von Kondomen oder Pessaren (aus Latex, Polyurethan, Polyisopren) unter der gleichzeitigen Anwendung von Vagisan FeuchtCreme ist nach neueren Untersuchungen möglicherweise beeinträchtigt; deshalb sollte die Creme aus Vorsichtsgründen nicht gleichzeitig mit Kondomen oder Pessaren angewendet werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Nach dem Auftragen sind vorübergehend leichte lokale Reaktionen (wie Juckreiz, Brennen) möglich. In seltenen Fällen kann es zu starken Hautreizungen oder Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Rötung, Juckreiz, Brennen) kommen, die ggf. auch etwas länger anhalten können. Falls diese Beschwerden bestehen bleiben und sich nicht bessern, sollten Sie Vagisan FeuchtCreme nicht weiter verwenden und einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie weitere unangenehme Wirkungen beobachten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Anwendungsbeschränkungen

Bei stärker ausgesprägten Beschwerden durch Trockenheit sollte zunächst ärztlicher Rat eingeholt werden.

Vagisan FeuchtCreme darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit oder Allergie gegenüber einem der Bestandteile. Die Creme soll nicht unmittelbar nach einer Entbindung angewandt werden. Auch bei Vorliegen einer Scheideninfektion (z.B. Scheidenpilz) ist Vagisan FeuchtCreme nicht anzuwenden; in diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

Im Falle einer Beschädigung der Tube, des Applikators oder einer Veränderung der Beschaffenheit der Creme benutzen Sie das Produkt nicht und informieren Sie den Hersteller.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Vagisan FeuchtCreme ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren.

Die Tube ist verschlossen und nicht über 25°C zu lagern. Das Verfallsdatum ist auf der Lasche der Verpackung bzw. auf dem Tubenfalz aufgedruckt. Verwenden Sie Vagisan FeuchtCreme nicht mehr nach diesem Datum.

Nach Anbruch ist die Creme über einen Zeitraum von 6 Monaten haltbar.

Hinweis

Für Frauen, die keinen Applikator anwenden möchten (oder während der Schwangerschaft nicht anwenden sollten, s. Abschnitt „Anwendung während der Schwangerschaft“) und ein Vaginalzäpfchen bevorzugen, empfiehlt sich Vagisan FeuchtCreme Kombi. Die Kombipackung enthält Vagisan FeuchtCreme Cremolum (Vaginalzäpfchen) zur Anwendung in der Scheide – ohne Applikator – und eine Tube Vagisan FeuchtCreme (zur Anwendung im Scheideneingang und im äußeren Intimbereich).

Weitere Informationen

Packungsgrößen

Probiergröße mit 10 g Creme, Originalgrößen mit 25 g Creme bzw. 50 g Creme (mit Applikator).

Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen im Handel. Der Applikator (CE-zertifiziert) dient zur Einführung der Creme in die Scheide.

Hersteller und Vertrieb

Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Sudbrackstraße 56
33611 Bielefeld
Telefon: +49 (0)521 8808-05
Telefax: +49 (0)521 8808-334
E-Mail: info@wolff-arzneimittel.de

Stand der Information April 2015

Hersteller:
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG

Vagisan FeuchtCreme Preisvergleich

Für den Kauf empfehlen wir Ihnen den Apothekenpreisvergleich Sparmedo.de. Dort werden die Preise von über 70 zertifizierten Versandapotheken verglichen, wodurch Vagisan FeuchtCreme günstig bestellt werden kann.

Preise vergleichen
Auf dieser Seite finden Sie Gebrauchsinformationen für medizinische Produkte und Medikamente. Die Informationen stammen von den Produktherstellern selbst – wir haben sie lediglich zusammengetragen. Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arzt ersetzen.