ATC CODE: G04CA03
WIRKSTOFF: Terazosin

Dieses Präparat ist rezeptpflichtig.

Was ist Terazosin - 1 A Pharma und wofür wird es angewendet?

Terazosin - 1 A Pharma gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln (Alpha-1-Rezeptorenblocker), die blutdrucksenkend wirken und bei gutartiger Vergrößerung der Prostata beschwerdelindernd sind.

Terazosin - 1 A Pharma wird angewendet

  • zur Behandlung der leichten bis mittelschweren Hypertonie
  • zur Behandlung der durch eine gutartige Prostatavergrößerung (BPH) bedingten Beschwerden und Blasenentleerungsstörungen.

Terazosin reduziert die Spannung der Muskulatur der Prostata, der Blase und der Harnröhre, welches das Urinieren vereinfacht.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma beachten?

Terazosin - 1 A Pharma darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch sind gegen
    - Terazosin
    - chemische Analoge des Wirkstoffs wie Tamsulosin, Alfuzosin, Doxazosin oder Prazosin
    - einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels
  • wenn bei Ihnen in der Vergangenheit während der Blasenentleerung gefäßbedingte vorübergehende Bewusstlosigkeit (Miktionssynkopen) aufgetreten ist.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnamen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Terazosin - 1 A Pharma einnehmen,

  • bei Blutdruckabfall nach schnellem Aufstehen
    Das kann Schwindel, Unsicherheit oder Ohnmacht verursachen und tritt häufiger auf, wenn Sie:
    - die Behandlung neu beginnen oder nach einigen Tagen Unterbrechung wieder fortsetzen
    - einen Flüssigkeitsmangel im Körper haben oder eine salzarme Diät einhalten
    - 65 Jahre oder älter sind
    - die Dosis von Terazosin - 1 A Pharma schnell erhöhen
    - gleichzeitig ein Diuretikum (harntreibendes Arzneimittel) oder andere
    - blutdrucksenkende Arzneimittel einnehmen.

Es kann sein, dass Sie direkt vor der Bewusstlosigkeit einen beschleunigten Herzschlag spüren. Das Risiko für einen Bewusstseinsverlust ist 30 bis 90 Minuten nach der Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma am höchsten.

  • niedriger Blutdruck Ihr Arzt wird Ihren Blutdruck kontrollieren.
  • überschüssiges Wasser in den Lungen aufgrund von Herzproblemen
  • Herzinsuffizienz
  • Eingeschränkte Leberfunktion Ihr Arzt wird die Dosis vorsichtiger steigern, weil der Terazosinspiegel erhöht sein kann.
  • Harnfluss Schwierigkeiten, wie:
    - fortgeschrittene Nierenfunktionsstörung
    - Schwierigkeit die Harnblase vollständig zu entleeren oder stark verminderter Harnfluss
    - Schwierigkeit des Harnflusses von den Nieren zur Harnblase
    - anhaltende Harnwegsinfektion
    - Blasensteine
    Terazosin - 1 A Pharma wird nicht empfohlen für Patienten mit diesen Schwierigkeiten beim Harnfluss.
  • Augenoperation aufgrund einer Linsentrübung Informieren Sie bitte den Augenarzt vor der Operation, dass Sie Terazosin - 1 A Pharma anwenden oder angewendet haben. Das hilft Ihrem Augenarzt Komplikationen während der Operation zu vermeiden.

Vermeiden Sie abrupte Positionswechsel oder Aktivitäten, die Schwindel oder Erschöpfung hervorrufen können.

Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/ anzuwenden.

Die folgenden Arzneimittel können Terazosin beeinflussen oder durch Terazosin beeinflusst werden:

  • Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck
  • Clonidin intravenös verabreicht: ein Arzneimittel zur Behandlung einer plötzlichen, extensiven Blutdruckerhöhung
  • Tamsulosin, Alfuzosin, Doxazosin oder Prazosin:
    Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck oder Symptomen einer gutartigen Prostatavergrößerung
  • Arzneimittel zur Behandlung von Brustschmerzen aufgrund von verengten Blutgefäßen des Herzens, unregelmäßiger Herzschlag oder hohem Blutdruck wie:
    Nitrate, Nifedipin, Nitrendipin, Amlodipin, Felodipin, Verapamil, Diltiazem, Hydralazin oder Dihydralazin
  • Sildenafil, Vardenafil oder Tadalafil: Arzneimittel zur Behandlung einer Unfähigkeit, eine Erektion des Penis zu bekommen oder aufrechtzuerhalten
  • Arzneimittel zur Behandlung von Entzündungen und Schmerzen wie z. B.: Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Diclofenac, Piroxicam, Meloxicam, Indometacin
  • Östrogene: weibliche Geschlechtshormone angewendet zum Beispiel in der „Pille“
  • Dopamin, Ephedrin, Adrenalin, Metaraminol, Methoxamin oder Phenylephrin: Arzneimittel zur Erhöhung des Blutdrucks oder Herzschlags, zur Behandlung einer verstopften Nase oder von Symptomen schwerer allergischer Reaktionen
  • Terbutalin, Salbutamol, Fenoterol, Pirbuterol oder Clenbuterol: Arzneimittel zur Behandlung von Asthma

Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft
Es gibt keine ausreichenden Daten zur Anwendung von Terazosin bei schwangeren Frauen. Sie dürfen Terazosin - 1 A Pharma während der Schwangerschaft nur anwenden, wenn Ihr Arzt es Ihnen – trotz bestehender Schwangerschaft – ausdrücklich verordnet. Terazosin kann die Dauer einer Schwangerschaft verlängern oder die Wehen hemmen. Terazosin - 1 A Pharma sollte daher nicht kurz vor einer Entbindung angewendet werden.

Stillzeit
Es ist nicht bekannt, ob Terazosin in die Muttermilch übergeht. Die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma während der Stillzeit muss mit Vorsicht erfolgen.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Fahren Sie kein Auto und bedienen Sie keine Maschinen für 12 Stunden nach dem Start der Behandlung mit Terazosin - 1 A Pharma oder nach einer Dosiserhöhung. Dieses Arzneimittel kann Schwindel, Benommenheit oder Schläfrigkeit verursachen.

Terazosin - 1 A Pharma enthält Lactose

Bitte nehmen Sie Terazosin - 1 A Pharma daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie ist Terazosin - 1 A Pharma einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Ihr Arzt wird die Dosis in Abhängigkeit von Ihrem Ansprechen auf die Behandlung anpassen.

  • Die empfohlene Anfangsdosis in der ersten Woche für alle Patienten:
    ½ Tablette täglich vor dem Schlafengehen
    Diese Dosis sollte in der ersten Woche nicht überschritten werden.
  • Dosis in der zweiten und dritten Woche:
    1 Tablette täglich
  • Dosis in der vierten Woche kann erhöht werden auf:
    2½ Tabletten täglich
    Nach vier Wochen Behandlung wird Ihr Arzt beurteilen, wie gut Sie auf die Behandlung ansprechen.
  • Die empfohlene Dosis nach der vierten Behandlungswoche:
    2½ Tabletten täglich
  • Maximale Dosis:
    5 Tabletten täglich

Es stehen auch Tabletten mit einer höheren Dosis zur Verfügung.

Es kann sein, dass Sie bei jeder Dosiserhöhung unter kurzzeitigen unerwünschten Nebenwirkungen leiden. Ihr Arzt kann die Dosis reduzieren, wenn diese unerwünschten Nebenwirkungen andauern.

Anweisung zur Tablettenteilung

Teilen Sie die Tablette wie im Bild dargestellt.

Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten

Art der Anwendung

Nehmen Sie die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten, unzerkaut und mit einem Glas Wasser ein.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Anwendung wird vom behandelnden Arzt festgelegt. Terazosin kann über einige Jahre angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Terazosin - 1 A Pharma eingenommen haben als Sie sollten

Verständigen Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.
Bei Einnahme zu vieler Tabletten, kann Ihr Blutdruck zu weit abfallen und andere ernste Nebenwirkungen verursachen.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Lassen Sie diese Dosis aus und setzen Sie die Behandlung wie vorgesehen fort.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma nicht ohne Erlaubnis Ihres Arztes ab, da Ihnen dieses schweren Schaden zufügen und die Wirkung der Behandlung verringern kann. Wenn Terazosin - 1 A Pharma nach Abbruch der Behandlung wieder angewendet wird, sollte die Dosis mit einer ½ Tablette erneut angefangen und schrittweise erhöht werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Nebenwirkungen können mit folgenden Häufigkeiten auftreten:

Sehr häufig, kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen

  • Kopfschmerz
  • Schwindel oder Drehschwindel • Kraftlosigkeit des Köpers und der Psyche

Häufig, kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen

  • Nervosität
  • Schläfrigkeit
  • Missempfindungen, wie Prickeln, Kribbeln und Jucken
  • Verschwommensehen
  • gestörtes Farbsehen
  • Herzklopfen
  • erhöhte Herzschlagfolge
  • Brustschmerz
  • Atemnot
  • verstopfte Nase
  • Entzündung der Nasennebenhöhlen
  • Nasenbluten
  • Übelkeit
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Juckreiz
  • Ausschlag
  • Rückenschmerzen
  • Unfähigkeit eine Erektion des Penis zu bekommen oder sie aufrechtzuerhalten
  • Benommenheit
  • Bewusstseinsverlust (niedriger Blutdruck), insbesondere beim schnellen Aufstehen
  • Gewebeanschwellungen infolge von Flüssigkeitsansammlungen
  • Müdigkeit
  • Schmerzen in den Extremitäten

Gelegentlich, kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen

  • Depression
  • Nesselsucht
  • vermindertes sexuelles Verlangen
  • Gewichtszunahme
  • Ohnmachtsanfall

Selten, kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen

  • Harninkontinenz
  • langanhaltende, unfreiwillige Erregung des Penis

Sehr selten, kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen

  • Verminderung der Anzahl der Blutplättchen, welches das Risiko für Blutergüsse und Blutungen erhöht
  • allergische Reaktionen
  • bestimmte Herzrhythmusstörungen, welche eine sehr schnelle Aktivität in der oberen Herzkammer verursacht

Nicht bekannt, Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

  • Schwellungen im Gesicht
  • Fieber
  • Bauchschmerzen oder Nacken- und Schulterschmerzen
  • Erweiterung der Blutgefäße
  • Herzrhythmusstörung
  • Mundtrockenheit
  • Verdauungsstörung
  • Blähungen
  • Gicht
  • Gelenkbeschwerden wie Schmerzen oder Entzündungen
  • Muskelschmerz
  • Angst
  • Schlaflosigkeit
  • Bronchitis
  • grippeartige Symptome
  • Rachenentzündung
  • Schnupfen
  • Erkältungssymptome
  • vermehrtes Husten
  • Schwitzen
  • Augenentzündung
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • häufiger Harndrang
  • Harnwegsinfektion

Während der Behandlung mit Terazosin können die Werte von bestimmten Bluttests niedriger als normal sein.

  • Werte der roten Blutkörperchen oder des roten Blutfarbstoffes
  • Anzahl der weißen Blutkörperchen
  • Eiweißgehalt im Blut

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Terazosin - 1 A Pharma aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen
In der Originalverpackung aufbewahren. Die Blister im Umkarton aufbewahren!

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Terazosin - 1 A Pharma enthält

  • Der Wirkstoff ist Terazosin.
    1 Tablette enthält 2 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat).
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    - Lactose-Monohydrat
    - Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich]
    - Maisstärke
    -Talkum

Wie Terazosin - 1 A Pharma aussieht und Inhalt der Packung

Terazosin - 1 A Pharma sind weiße, runde, bikonvexe Tabletten mit einseitiger Bruchkerbe und Prägung „2“ auf der anderen Seite.
Terazosin - 1 A Pharma ist in Packungen mit 28, 56, 84, 98 und 100 Tabletten erhältlich.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

1 A Pharma GmbH
Keltenring 1 + 3
82041 Oberhaching
Telefon: (089) 6138825-0

Hersteller

Salutas Pharma GmbH
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen
Deutschland: Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten
Italien: TERAZOSINA HEXAL
Niederlande: TERAZOSINE SANDOZ 2 MG, TABLETTEN

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2015.

Hersteller:
Salutas Pharma GmbH

Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten online günstig kaufen (PZN 01664127)

Einzelpreis15.24 €
Versand3.95 €
Gesamt19.19 €
Preis vom 23.03.18 22:44 Uhr. Preis kann jetzt höher sein.
ab 15.24 €
*Einzelpreis
ZUM SHOP
Auf dieser Seite finden Sie Gebrauchsinformationen für medizinische Produkte und Medikamente. Die Informationen stammen von den Produktherstellern selbst – wir haben sie lediglich zusammengetragen. Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arzt ersetzen.