Weitere Gebrauchsinformationen der Varianten von bepanthen

Datum der letzten Änderung:06.04.2019
ATC CODE: D08AC52

Was ist Bepanthen® antiseptische wundcreme und wofür wird es angewendet?

Bepanthen® antiseptische wundcreme wird angewendet:

Zur antiseptischen Behandlung von oberflächlichen Wunden; Schürf-, Riss-, Platz- und Kratzwunden.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Bepanthen® antiseptische wundcreme beachten?

Bepanthen® antiseptische wundcreme darf nicht angewendet werden

wenn Sie allergisch gegen Chlorhexidin, Dexpanthenol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile von Bepanthen® ANTISEPTISCHE WUNDCREME sind.

Das Präparat darf nicht angewendet werden bei tiefen, blutenden oder nässenden Wunden, Unterschenkelgeschwür (Ulcus cruris) und unter Verwendung eines dicht abschließenden und abdeckenden Verbandes (Okklusivverband).

Bepanthen® antiseptische wundcreme nicht am Auge oder in unmittelbarer Augennähe, auf Schleimhäuten und im Ohr anwenden.

Bepanthen® antiseptische wundcreme sollte nicht großflächig auf der Haut und nicht zur Behandlung von Hautirritationen verwendet werden, die nicht unbedingt zu Infektionen führen (wie z.B. Sonnenbrand).

Bei Anwendung von Bepanthen® antiseptische wundcreme mit anderen Arzneimitteln

Chlorhexidin ist unverträglich mit Seifen und anderen anionischen Substanzen.
Zur Vermeidung einer möglichen Beeinflussung (gegenseitig oder die Wirkung aufhebend) sollte Bepanthen® antiseptische wundcreme nicht gleichzeitig mit anderen antiseptischen Mitteln angewendet werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Für Bepanthen® antiseptische wundcreme liegen keine klinischen Daten zur Anwendung an Schwangeren vor.

Bepanthen® antiseptische wundcreme soll während der Schwangerschaft nicht großflächig angewendet werden.

Für Bepanthen® antiseptische wundcreme liegen keine klinischen Daten über eine Anwendung während der Stillzeit und zum Übergang in die Muttermilch vor. Bepanthen® antiseptische wundcreme soll während der Stillzeit nicht großflächig angewendet werden. Stillende sollten Bepanthen® antiseptische wundcreme nicht im Bereich der Brust anwenden.

Es liegen keine Studien am Menschen zum Einfluss von Chlorhexidin und Dexpanthenol auf die Zeugungs-/Gebärfähigkeit vor. In tierexperimentellen Studien konnte nach oraler Verabreichung von Chlorhexidin keine verminderte Zeugungs-/Gebärfähigkeit beobachtet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Bepanthen® antiseptische wundcreme

Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wie ist Bepanthen® antiseptische wundcreme anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genauwie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Tragen Sie Bepanthen® antiseptische wundcreme 2mal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auf.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Verlauf der Erkrankung und beträgt erfahrungsgemäß ca. 1 - 2 Wochen.

Wenn sich Ihr Krankheitsbild nicht bessert oder sogar verschlechtert, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bepanthen® antiseptische wundcreme zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Bepanthen® antiseptische wundcreme angewendet haben, als Sie sollten

Eine häufige, wiederholte lokale Anwendung an gleicher Stelle über den bestimmungsgemäßen Gebrauch hinaus kann zu Irritationen der Haut führen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Bepanthen® antiseptische wundcreme Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
  • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
  • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
  • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
  • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
  • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Im Rahmen der Anwendung von Bepanthen® antiseptische wundcreme nach der Zulassung wurden folgende Nebenwirkungen identifiziert. Da diese Reaktionen freiwillig von Patientengruppen unbestimmter Größe gemeldet wurden, lässt sich ihre Häufigkeit nicht zuverlässig bestimmen.

Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:

Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie Bepanthen® antiseptische wundcreme nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.

Erkrankungen des Immunsystems und Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Allergischen Hautreaktionen wie z.B. Kontaktdermatitis, allergische Dermatitis, Juckreiz, Rötung, Ekzem, Ausschlag, Nesselsucht, Hautreizung und Bläschen.

Überempfindlichkeit, anaphylaktische Reaktion und anaphylaktischer Schock (potentiell lebensbedrohlich) mit entsprechenden Manifestationen bzgl. Labor und Klinik einschließlich Asthma Syndrom, leichte bis mittelschwere Reaktionen, die potentiell Haut, Atemwege, Magen-Darm-Trakt und Herz-Kreislauf-System beeinflussen, einschließlich Symptomen wie z.B. Ausschlag, Nesselsucht, Ödeme, Juckreiz, Herz- und Atembeschwerden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-GeorgKiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Bepanthen® antiseptische wundcreme aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf!

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Tubenfalz und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

Keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung

Nach Anbruch ist Bepanthen® antiseptische wundcreme noch 6 Monate haltbar. Nach diesem Datum sollten Sie das Arzneimittel nicht mehr verwenden.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Bepanthen® antiseptische wundcreme enthält

Die Wirkstoffe sind: Chlorhexidinbis(D-gluconat) und Dexpanthenol. 1 g Creme enthält 5 mg Chlorhexidinbis(D-gluconat) und 50 mg Dexpanthenol.

Die sonstigen Bestandteile sind: Macrogolstearat 1500, Glycerolmonostearat 40-55, Cetomacrogol 1000, Dickflüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol (Ph.Eur.), Dimeticon 1000, Glycerol 85%, Hartparaffin, Hyetellose, gereinigtes Wasser.

Wie Bepanthen® antiseptische wundcreme aussieht und Inhalt der Packung

Bepanthen® antiseptische wundcreme ist eine weiße, homogene Creme und in Tuben mit 20 g erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer
Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen Deutschland
Telefon: (0214) 301
Telefax: (0214) 30 57 209
E-Mail-Adresse: bayer-vital@bayerhealthcare.com

Hersteller
GP Grenzach Produktions GmbH
Emil-Barell-Straße 7
79639 Grenzach-Wyhlen
Deutschland

Hersteller:
Bayer Vital GmbH

 

Preisvergleich - Bepanthen antiseptische wundcreme

Bepanthen antiseptische wundcreme Preisvergleich

Für den Kauf empfehlen wir Ihnen den Apothekenpreisvergleich Sparmedo.de. Dort werden die Preise von über 70 zertifizierten Versandapotheken verglichen, wodurch Bepanthen antiseptische wundcreme günstig bestellt werden kann.

Preise vergleichen
Auf dieser Seite finden Sie Gebrauchsinformationen für medizinische Produkte und Medikamente. Die Informationen stammen von den Produktherstellern selbst – wir haben sie lediglich zusammengetragen. Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arzt ersetzen.